Berlin zu Fuß

Die eindrücklichste Art eine Stadt zu erkunden, ist sie zu erlaufen. So starten wir nach einer längeren Zugfahrt die Erkundung der touristischen Sehenswürdigkeiten zu Fuß. Es ist Anfang September und sonnig. Während die Berliner schon im Alltagsmodus sind, genießen wir noch die letzte Ferienwoche. Wir starten am Roten Rathaus. Der Fernsehturm ist beim Blick über… Berlin zu Fuß weiterlesen

Kreuzweg mit steilem Abstieg

Wir sind wieder in Livigno und können die bekannten Touren machen sowie Neues entdecken. Heute haben wir uns für beides in einem Ausflug entschieden. Am Parkplatz am Pass Eire starten wir. Direkt am Parkplatz geht es steil nach oben. Es ist ein Kreuzweg, der bis auf wenige Abschnitte so gut zu laufen ist, dass kleinere… Kreuzweg mit steilem Abstieg weiterlesen

Runde von Hofstätten mit Luitpoldturm

„Wow, ist der Wald wunderschön!“ So kommentierte unser 3-jähriger Mitwanderer gleich nach den ersten 50 Metern die Umgebung. Ein schmaler Pfad im Grünen. Da es die letzte Zeit regelmäßig geregnet hat, ist nicht nur das Laub sondern auch der Moos auf Steinen und umgefallenen Bäumen saftig grün. Kaum ist der ganz schmale Pfad zu Ende,… Runde von Hofstätten mit Luitpoldturm weiterlesen

Fahrrad in Berlin

Aufnahme am 12.06.2023

Asphalt und Pflaster, Fahrrad gefangen vom Busch. Das Leben gewinnt. August 2023

Alter Schlachthof auch für Vegetarier

„Ausgeschlachtet“ hieß der Tag der offenen Tür im Alten Schlachthof in Karlsruhe. Das frühere Gelände des Schlachthofs samt Gebäuden wird als Areal für „Kunst- und Kreativwirtschaft“ genutzt. In dieser abstrakten Formulierung wusste ich das schon länger. Am Tag der offenen Tür habe ich erfassen und erspüren können, was das heißt. Bilder, Skulpturen, multimediale Installationen ist… Alter Schlachthof auch für Vegetarier weiterlesen

Spaziergang im Frühlingswald

Klare Luft, wolkenbedeckter Himmel – perfektes Wetter für einen Spaziergang im Wald. Das Tagungszentrum Hohenwart Forum ist dafür perfekt gelegen. Die Vögel zwitschern, der Wald mal mit frühlinghaft hellgrünen Blättern, mal herbstlich nackt mit Inseln dunkelgrüner junger Fichten. Eine wohltuende Pause von konzentrierten Fachgesprächen – ein Rundgang, der nur eine halbe Stunde dauert.

Chemin des cimes

Ausflug auf den Baumwipfelpfad in Drachenbronn. Vom großen fast leeren Parkplatz bringt uns le petit train – der kleine Zug – auf den Berg. Der Baumwipfelpfad ist sehr kurz, dafür führt er einen Turm hoch, in dessen Mitte eine Rutsche die Mutigen wieder runter bringt. Damit wir doch nich etwas Bewegung bekommen, laufen wir den… Chemin des cimes weiterlesen

Château Fleckenstein

An einem grau-nieselndem Apriltag haben wir es riskiert die „Abenteuerburg“ zu durchwandern. Es ist ein Rätselspaß rund um die Burg Fleckenstein. Sie ist mit drei Stunden angegeben und die sollte man sich dafür auf jeden Fall nehmen. Unterwegs kleine Informationshäppchen rund um das Burgleben. Die Rätsel erfordern etwas geschick und Köpfchen. Schöne Unternehmung mit Kindern.… Château Fleckenstein weiterlesen

Spaziergang durch Wolfenbüttel

Ein Museum im Schloss lese ich auf dem Weg nach Wolfenbüttel. Das ist der Plan für die freie Zeit vor dem Seminarbeginn, und ein Spaziergang. Als ich aussteigen muss, zögere ich kurz. Es gibt keinen Bahnhof, nur Gleis und eine Stadtbibliothek im ehemaligen Bahnhofsgebäude. Eine Stadt mit einem Schloss und ohne Bahnhof – so was… Spaziergang durch Wolfenbüttel weiterlesen

Ein Halt in Braunschweig

Der Zug fährt am Bahnhof in Braunschweig ein. Auf dem Gleis sind mehreren Grüppchen der Bundespolizeibeamten in Uniform und Vollmontur. Die Treppe in die Unterführung ist voll mit Müll: Papiertüten, platte Blechdosen, Zigarttenstummel, Verpackung von Süßigkeiten. Es liegen nicht einzelne Stücke rum, die Stufen sind vollkommen bedeckt damit. Als hätte vor Wochen jemand beschlossen, das… Ein Halt in Braunschweig weiterlesen